Mitten im Geschehen und rund um Präzision. 

Aktuelle Neuigkeiten, Messeauftritte, Veranstaltungen... Hier erfahren Sie das Neueste rund um Firner Trautwein. Schauen Sie doch einfach immer mal wieder rein – so bleiben Sie immer auf dem aktuellsten Stand.

Nichts mehr verpassen – aktuelle
Termine und Messen

Industriemesse ie 2019

30. Januar – 01. Februar 2019

Messe Freiburg, Deutschland 

electronica 2018

13.–16. November 2018

Messe München, Deutschland 

Erfahren Sie das Neueste

Spendenaktion zu Weihnachten 2018

Firner Trautwein® hat sich in diesem Jahr dazu entschieden auf Weihnachtsgeschenke an unsere Kunden zu verzichten. Mit einer Spende für die Katharinenhöhe in Schönwald möchte man die Arbeit der Rehabilitationsklinik bei der Nachsorge von krebskranken Kindern unterstützen.

Bei einem Besuch der Einrichtung im Schwarzwald wurde die Spende übergeben.

Die Geschäftsleitung, Stefanie und Bernhard Firner, konnte sich gemeinsam mit Ihren Ehepartnern ein Bild der beispielhaften Arbeit der Katharinenhöhe machen und konnte sich davon überzeugen, wie durch das soziale Engagement den betroffenen Kindern geholfen wird.

In diesem Sinne wünschen wir allen, insbesondere unseren Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern, eine besinnliche Adventszeit und bereits jetzt Frohe Weihnachten.

 

 

Der neue Messeauftritt von Firner Trautwein® wurde erfolgreich auf der Electronica 2018 in München präsentiert. Zahlreiche Kunden und Interessenten aus den Bereichen der elektrischen Verbindungstechnik, Automatisierung oder auch Sensorik haben eine der erfolgreichsten Leitmessen der Elektrotechnik-Branche zum Anlass genommen, den neu konzipierten Stand zu besuchen.

"Die Electronica 2018 war ein voller Erfolg", schildert Geschäftsführer Bernhard Firner seine Eindrücke nach der Rückkehr aus München. "Viele interessante Gespräche zu konkreten Neuprojekten wurden geführt, Bestandskunden gepflegt und positive Impulse gesammelt. Insbesondere durch den Zusammenschluss zwischen Firner und Trautwein kann nun ein breiteres Produktprogramm präsentiert werden," so Bernhard Firner weiter.

Auch die Zusammenarbeit auf dem Gemeinschaftsstand der WVIB Schwarzwald AG hat reibungslos funktioniert und viel Freude bereitet. Eine Teilnahme auf der electronica 2020 ist somit fest eingeplant.

 

 

Mit Rainer Gallmann geht ein Urgestein von Bord.

Als Südschwarzwälder ins fränkische Exil?

Sicherlich war eine gründliche Überlegung notwendig, bevor sich Rainer Gallmann vor 31 Jahren dazu entschied im schönen Maintal anzuheuern.

An der Schweizer Grenze im Hotzenwald aufgewachsen, machte er sich im Jahre 1987 auf den Weg die Arbeitsvorbereitung bei dem fränkischen Drehteilspezialisten zu optimieren.

Mit seinem Fachwissen und seiner Einsatzbereitschaft hat er in dieser Zeit das Team bei Firner verstärkt und maßgeblich zum Unternehmenserfolg beigetragen.

In einer gemütlichen Runde wurde Herr Gallmann von der Geschäftsleitung und den Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Auch im Namen seiner Kollegen wünscht die Geschäftsleitung alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit.

Neben einem Schwarzwälder Vesperkorb erhielt der passionierte Gärtner von der Geschäftsleitung neue Gartenutensilien. Die Belegschaft bedankte sich mit einem Navigationssystem für seine nun geplanten Radtouren.

Der Zusammenschluss der Unternehmen war gleichzeitig der Startschuss für eine neue, gemeinsame Kommunikation. Mit Unterstützung der Werbeagentur Gruppe Drei aus VS-Villingen wurde eine frische, kraftvolle und moderne Gestaltungslinie entwickelt.

Precision meets Perfection – das ist die Hauptbotschaft, die sich durch das komplette Konzept zieht. Eine der zentralen Bausteine ist das Logo, bei dem der Farbton aufgefrischt wurde und die Bildmarke (ein abstrahiertes Oberflächen-Beschaffenheits-Zeichen) neu kreiert wurde. Besonders starke Wiedererkennbarkeit wurde mit dem neuen Fotografie- und Bildstil verwirklicht. Eher dunkel gehaltene Aufnahmen von Personen wechseln sich ab mit kontrastreichen, emotionalen Bildern der Produkte. So macht die neue Gestaltungslinie die Werte und Leistungen des Unternehmens auf verschiedensten Ebenen deutlich – modern, kraftvoll, elegant.

Nach 27 Jahren verabschieden wir unseren langjährigen Kollegen Alfred Weiß, verantwortlich für das Qualitätswesen bei der Firner Präzisionsdrehteile GmbH, Standort Zeil am Main.

Nach ersten beruflichen Erfahrungen beim Unternehmen Sachs in Schweinfurt, fand er neue Herausforderungen bei Firner.

Durch seinen stetigen Einsatz hat er die hohe Qualität im Unternehmen sicherstellen können und baute ein stringentes Qualitätsmanagementsystem nach ISO TS 16949 über das ganze letzte Jahrzehnt hinaus auf.
Ein starker Faktor für den Unternehmenserfolg – zu welchem er maßgeblich beigetragen hat!

Seinen Mitarbeitern und Kollegen gegenüber, hatte der gebürtige Sander stets ein offenes Ohr.

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Herr Weiß von der Geschäftsleitung und den Kollegen im Juli 2017 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Die ganze Belegschaft wünscht Herrn Weiß alles Gute im Rentenstand und eine glückliche und erholsame Zeit mit seiner Frau, dem Hund und seinem Wohnmobil.

Als Geschenk überreichte die Geschäftsführung einen Rucksack mit unterschiedlichen Wanderutensilien sowie einen Frisbee für den Hund, in der Hoffnung, dass seine berufliche Heimat auch mal auf einer Wanderung als Zwischenziel eingeplant wird.

Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Firner in Zeil konnten sich Landrat Wilhelm Schneider, Büroleiter Michael Rahn, Wirtschaftsförderer Michael Brehm, sowie Landtagsabgeordneter Steffen Vogel und Bürgermeister Thomas Stadelmann über den hohen technischen Standard bei der Herstellung von Präzisionsdrehteilen überzeugen. Das seit 14 Jahren im Industriegebiet von Zeil ansässige Unternehmen hat seinen Ursprung in einer der ältesten Fassondrehereien Deutschlands – der im Jahre 1865 in Bamberg gegründeten Firma Pankraz Ullmann. Als einer der führenden Hersteller von kundenspezifischen Präzisionsdrehteilen aus Messing verfügt das Unternehmen über vollautomatische Fertigungs- und Montageanlagen, an denen 1200 Tonnen Messing im Jahr verarbeitet werden. Auf einer Produktionsfläche von 6000 Quadratmetern fertigen die rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor allem Präzisionsteile in Großserienstückzahlen für die Bereiche Elektrotechnik, Automobilindustrie, Kommunikationstechnik, Sanitärindustrie und Hydraulik. Zahlreiche Zertifikate und Urkunden dokumentieren, dass sich das Unternehmen intensiv mit Qualitäts- und Umweltmanagement auseinandersetzt.
Der Firmeninhaber wies noch auf das Facharbeiterproblem hin. Für den Betrieb werden noch zwei bis drei Fachkräfte gesucht; Bewerbungen werden also gerne entgegen genommen.

Hoher Besuch stand unserem Standort Schiltach ins Haus: Im Rahmen seiner Sommer-Tour durch den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen hat der CDU-Bundestagsabgeordnete und Generalsekretär Volker Kauder im Juni auch Station bei Firner Trautwein gemacht.

In einer anderthalb-stündigen Führung bot Seniorchef Bernhard Firner dem erfahrenen Spitzenpolitiker tiefe Einblicke in das Unternehmen und dessen überaus positive Entwicklung. Dabei machte er gleichzeitig Herausforderungen deutlich, wie etwa räumliche Erweiterungskapazitäten, vor allem aber auch die schwierige Suche nach qualifizierten Fachkräften. Kauder zeigte sich beeindruckt von der Leistung des Unternehmens, die als Musterbeispiel für die Stärke des deutschen Mittelstands stehen könne.